Zur Förderung des Handwerks und des Mittelstandes


Gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.



Begleitetes Lernen

Modellprojekt in Kooperation der Oberschule Templin mit dem Angermünder Bildungswerk e. V.

Projektziele:

Ziel des Projektes ist es, Schülerinnen und Schülern mit besonderen Problemlagen durch sozialpädagogische Unterstützung, das Lernen und Leben im schulischen Kontext wieder zu ermöglichen.
Ferner soll damit die Möglichkeit auf einen erfolgreichen Schulabschluss in Aussicht gestellt werden.
Dadurch soll die Zahl der Jugendlichen, die die Schule ohne Abschluss verlassen, deutlich gesenkt und somit ihre Chancen auf eine berufliche Ausbildung erhöht werden.

Kernziele:

•    Vermeidung von Schulabbrüchen
•    „Verbleib der Schülerinnen und Schüler im Klassenverband bzw. Reintegration der Schülerinnen und Schüler in den Klassenverband der Regelschule
•    „Persönliche und soziale Stabilisierung der Schülerinnen und Schüler und Stärkung ihrer sozialen und personalen Kompetenzen
•    „Verbesserung der schulischen Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler mit dem Ziel einer weiteren Senkung der Quote der Schulabgänger ohne Berufsbildungsreife
•    „Schaffen der Voraussetzungen zur Teilnahme an weiterführenden schulischen Bildungsmaßnahmen im Anschluss bzw. Absicherung des Übergangs der Schülerinnen und Schüler in berufliche Ausbildung
Zielgruppe:
Schülerinnen und Schüler im 7. und 8. Schulbesuchsjahr, die
• als stark verhaltensauffällig und gefährdet gelten,
• schulverweigerndes Verhalten aufweisen,
• emotionale und soziale Problemlagen bzw. Beeinträchtigungen haben und
• einen sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen mitbringen, der einen zusätzlichen sozialpädagogischen Unterstützungsbedarf impliziert 

Projektumsetzung:

Die generelle Projektstruktur sieht vor, dass die Schülerinnen und Schüle soweit wie möglich am Regelunterricht teilnehmen, um eine Stabilisierung im Klassenverband zu ermöglichen und Wissenslücken zu vermeiden. Gemeinsam mit Lehren, Sozialpädagogen, Eltern und den Teilnehmern wird individuell entschieden, ob
•    sich die Projektteilnahme das SuS auf die sozialpädagogische Begleitung und die Teilnahme an Gruppenaktivitäten beschränkt und/oder
•    der Teilnehmer an einzelnen Fächer in der GLEITZEIT-Gruppe teilnimmt;
•    in Krisensituationen aus dem Klassenverband herausgelöst wird oder
•    eine befristetet Ganztagsbetreuung in Anspruch nimmt.

Grundlage dieser Entscheidung ist eine individuelle Förderung- und Lernzielplanung, die mindestens monatlich fortgeschrieben wird. Die Dauer der Projektteilnahme richtet sich nach der individuellen Bedarfslage der Schülerinnen und Schüler und beträgt max. 6 Monate.

Projektstruktur:

pdf

Ansprechpartner:

Barbara Liedtke
Oberschule Templin
Dargersdorfer Straße 14
17268 Templin
Tel.: 03987 40295

Inka Grieser
Angermünder Bildungswerk e. V.
Puschkinallee 12
16278 Angermünde
Tel. 03331 29697853

Ihre Bildungschancen

Wir beraten Sie gerne!

Ihr Ansprechpartner:

Frau Kießner

Telefon: 03331 296978 10

E-Mail: sekretariat(at)abw-ang.de

Angermünder Bildungswerk
Puschkinallee 12
16278 Angermünde

Fax: 03331 296978-77