Zur Förderung des Handwerks und des Mittelstandes


Das Projekt Future Lab wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf – BBNE” durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert.



BMUB



Future Lab ist ein gemeinsames Bildungsprojekt der Handwerkskammer Frankfurt Oder, der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde und dem Angermünder Bildungswerk e.V. (Projektträger).

Ziel ist es, junge Menschen für eine grüne Berufs- und Studienwahl zu interessieren und zu gewinnen.

In 4 tägigen Workcamps, die als Angebote informellen und außerschulischen Lernens konzipiert sind, soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit geboten werden, eine breite Palette möglicher beruflicher Richtungen auszuprobieren.

Besonderes Augenmerk wird bei der Umsetzung des Projektes auch auf die ökologisch, nachhaltige Arbeit und auf die Berücksichtigung von Chancengleichheit und Antidiskriminierung gelegt. Dies findet auch im Rahmenprogramm des Projektes Beachtung. Jeder Jugendliche nimmt am Ende der Workcamps auch Tipps und Hinweise mit, wie er sich ökologisch nachhaltig und sozial im Alltag verhalten kann.

Die Teilnehmenden werden nach dem Workcamp weiter unterstützt und begleitet, z.B. bei der Suche nach Praktika, Ferienjobs oder bei der Bewerbung.

Details und Anmeldung zu den Workcamps unter www.go-future-lab.de

Zielgruppe: Jugendliche zwischen 14 und 24 Jahren

Ort: Durchführung an drei Standorten im Bundesland Brandenburg, offen für Teilnehmer aus allen ostdeutschen Bundesländern (ausgeschlossen Berlin)

Ansprechpartner im ABW: Madlen Bismar, 03331 296978 10, info(at)go-future-lab.de

Ihre Bildungschancen

Wir beraten Sie gerne!

Ihr Ansprechpartner:

Frau Kießner

Telefon: 03331 296978 10

E-Mail: sekretariat(at)abw-ang.de

Angermünder Bildungswerk
Puschkinallee 12
16278 Angermünde

Fax: 03331 296978-77